Tobias Messerschmidt
Gründer von Messerschmidt Grabsteine und als Steinmetz-Meister Fachmann für alles aus Stein. Seit 1998 erschafft er hochwertige Grabanlagen als würdige letzte Ruhestätten in ganz Deutschland.
Inhalt [ ]

Weiße Grabsteine

Weiße Grabsteine haben auf Friedhöfen eher Seltenheitswert. Sie haben etwas sehr Edles, Friedvolles und können daher durchaus eine schöne Wahl sein.

Die farbliche Wirkung von weißen Grabsteinen

Die Farbe Weiß symbolisiert den Frieden und die innere Ruhe. Weiß wirkt auf uns rein und friedlich. Als Grabsteinfarbe hat Weiß daher eine große Wirkung. Weiß sorgt für Ruhe und Klarheit. 

Im Gegensatz zu Europa, wo wir den Tod mit schwarz und dunklen Farben verbinden, ist Weiß in Japan die klassische Farbe der Trauer und des Neuanfangs. 

Wenn wir Weiß sehen, denken wir meist nur an den klassischen Weißton, den wir im Alltag nun einmal kennen, nämlich die typische weiße Wandfarbe. Allerdings gibt es eine Vielfalt an Weißtönen, wie zum Beispiel Lilienweiß, Perlweiß, Altweiß oder Diamantweiß. Viele Nuancen davon eignen sich gut für Grabsteine und geben ein sehr edles, stilvolles Bild ab.

 

Die Bedeutung der Farbe Weiß

Weiß hat in vielen Kulturen eine Bedeutung. 

In Ägypten steht Weiß für Glück und Freude. In asiatischen Ländern für Neuanfang und Hoffnung. Wir Europäer verbinden Weiß gerne mit Reinheit und Unschuld. 

Dabei gilt Weiß, genau wie Schwarz, nicht als Farbe im eigentlichen Sinn. Es wird als eine Summe aus allen Farben verstanden. 

In der Kirche versinnbildlicht die Farbe Weiß Jesus Christus als das „Licht der Welt“. 

Wie Sie sehen können, eignet sich die Farbe Weiß also auch von ihrer symbolischen Bedeutung für einen Grabstein. 

Gerne möchten wir Ihnen dahingehend einen Denkimpuls geben. Vielleicht entspricht ein weißer Grabstein ja dank seiner besonderen Symbolik dem Charakter des Verstorbenen?

Weiße Grabsteine - verschiedene weiße Natursteinsorten

Auf unseren Friedhöfen dominieren dunkle Grabsteine. Nach wie vor sind sie für uns der Inbegriff für Tod und Trauer. Ein weißes Grabmal kann hier einen stilvollen Akzent setzen.

Und Weiß muss hier nicht zwingend Weiß bedeuten: Je nachdem, welchen Stein Sie wählen, erhalten Sie eine ganz individuelle Nuance. 

Ein Grabstein aus weißem Marmor bringt dank seiner Musterung einen edlen Glanz mit sich, während ein Grabstein aus weißem Granit sehr viel mehr Klarheit und Purismus ausstrahlt. Auch Sandstein oder Quarzit wird zur Fertigung heller Grabsteine verwendet.

Weiße Grabsteine richtig pflegen

Grabmale aus hellem Stein müssen etwas öfter gereinigt werden als dunkle. Verschmutzungen sind darauf natürlich schneller zu erkennen. Wenn Sie den Grabstein regelmäßig pflegen, reichen jedoch Wasser und Schwamm, gegebenenfalls noch eine weiche Bürste aus, um den Stein von Staub und Schmutz zu befreien. 

Bei stärkerem Moos - oder Flechtenbewuchs sollten Sie zu einem speziellen Grabsteinreiniger greifen. 

Er eignet sich auch für die hellen Steine sehr gut.

Wir sind für Sie da

Wir beraten Sie gerne.
Kontaktieren Sie uns
Rückrufservice
Vielen Dank! Wir melden uns bei Ihnen,
Kontaktformular konnte nicht abgeschickt werden. Bitte versuchen Sie es ein weiteres Mal, oder kontaktieren Sie uns direkt via Mail: info@grabstein-steinmetz.de
Nur noch bis 10.12 sichern!
22% Rabatt
Jetzt anrufen! oder schreiben