Aufstellung ohne Aufpreis in DE, AT, CH Finanzierung persönliche Beratung kontaktlose Abwicklung
Grabstein Steinmetz Messerschmidt Logo
Grabstein 3d konfigurator deutschland
Grabstein 3D konfigurieren

Die 60 schönsten  Trauersprüche, Zitate und Gedichte

Sprüche, Worte und Gedanken, die ausdrücken, was man fühlt, wie man sich fühlt und trösten. Sprüche, Worte und Gedanken, die vielleicht auch Sie auf ihrem Wege unterstützen und begleiten werden.

Nachfolgend haben wir für Sie Zitate und Sprüche aufgeführt, welche Sie auf Grabsteinen oder auch in Beileidsgrüßen verwenden können. Zudem zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Beileidskarte bzw. Trauerkarte auf angenehme Weise verfassen können.

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist  nur, wer vergessen wird.

-Immanuel Kant    
 

Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück.

- Joh. Wolfgang v. Goethe

Das einzig wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

-Albert Schweizer

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind.

-anonym

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.

-Albert Schweizer


Wenn eine Blume stirbt, wird ein Samen geboren- wenn ein Samen stirbt, wird eine Pflanze geboren. Und das Leben geht weiter seinen Weg, stärker als der Tod.

-Rene Juan Trossero


Man liebt seine Mutter fast ohne es zu wissen und ohne es zu fühlen, weil es so natürlich wie leben ist; und man spürt bis zum Augenblick der letzten Trennung nicht, wie tief die Wurzeln dieser Liebe hinabreichen.

- Guy de Maupassant


Die Bande der Liebe wird mit dem Tod nicht durchschnitten.

- Thomas Mann


An unseren geliebten Vater: ein Vater liebt -  ohne viele Worte ein Vater hilft – ohne viele Worte ein Vater versteht - ohne viele Worte ein Vater geht – ohne viele Worte und hinterlässt eine Leere, die in Worten keiner auszudrücken vermag.


Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges.

- Franz von Assisi

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

- Vaclav Havel


Du bist nicht tot, Du wechselst nur die Räume. Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume.

- Michelangelo


Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost was kommen mag. Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

- Dietrich Bonhoeffer

 

Hier bin ich Herr, Du hast mich gerufen.

- 1. Samuel 3,5


Dein Lächeln zum Abschied nehme ich mit in den Tag. Es wird mich wärmen, bis wir uns wieder sehen.

- Manfred Mai


Unsere lieben Toten sind nicht gestorben, sie haben nur aufgehört, sterblich zu sein.


Wenn Du bei Nacht in den Himmel schaust, wird es Dir sein, als leuchten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können. Und wenn Du Dich getröstet hast, wirst Du froh sein, mich gekannt zu haben.

- Antoine de Saint-Exupery


Leuchtende Tage, nicht weinen, dass sie vorüber, lächeln, dass sie gewesen sind.

- Konfuzius


Freude dem, der kommt. Segen dem, der verweilt. Friede dem, der weiterzieht.


Müde geworden von den langen Wegen des Lebens und des Sterbens, bin ich endlich angekommen.

- aus Japan


Lasst mein Nichtstun, wenn nichts zu tun ist, voll ungetrübten tiefen Friedens sein, wie der Abend am Strande, wenn die See schweigt.

- Rabindranath Tagore


Ach schrittest Du durch den Garten noch einmal im raschen Gang, wie gerne wollt‘ ich warten, warten stundenlang.

- Theodor Fontane


Leben aber muss man das ganze Leben hindurch lernen, und worüber du dich vielleicht noch mehr wundern wirst: Auch sterben muss man das ganze Leben lernen.

- Seneca 

Das Liebste verlieren ist ewiger Schmerz.


Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen. 


Wenn Du traurig bist, dann schau in Dein Herz und Du wirst erkennen, dass Du weinst im das, was dir Freude bereitete.

- Khalil Gibran


Die Seele scheidet friedlich nun zum Himmel, da ich den Freunden Frieden gab auf Erden.

- William Shakespeare


Du bist aus meinem Leben nicht wegzunehmen, wirst bei mir sein, irgendwie, abwesend anwesend, fern und nah zugleich, und mir die Kraft geben, die ich finden muss, um weiterzuleben. Adieu.

- Jochen Jülicher


Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.

- Mahatma Gandhi


Und immer wird es mir, wenn ich Deinen Namen hören werde, einen kleinen Stich versetzen, mitten ins Herz.

- Jochen Jülicher


Nicht verloren, nur vorangegangen. 


Nichts geht immer verloren, auch dann nicht, wenn wir es längst nicht mehr erkennen. Du trägst in Dir, ich trag in mir und auch von Dir ein kleines Stückchen Ewigkeit.

- Jochen Jülicher


Ich wünsche Dir Frieden, ohne Kampf, ohne Schmerz, unendlich geborgen für immer. Sei dort, wo Du bist, verbunden mit mir. Sei wachsam und sei da in dem Moment, wenn später, nicht jetzt, zu meiner Zeit, zu Dir.

- Jochen  Jülicher


Der Tod ist nicht das Ende, nicht die Vergänglichkeit. Der Tod ist nur die Wende, Beginn der Ewigkeit.


Wir haben Dich ganz fest in unsere Herzen geschlossen und werden Dich dort immer bei uns haben.


Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.

- Honore  de Balzac


Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon.

- Jean de La Fontaine


Zwei Augen hat die Seel': Eins schauet in die Zeit, das andre richtet sich hin in die Ewigkeit.

- Angelus Silesius


Gott beseitigt den Tod für immer. Gott der Herr wischt die Tränen ab von jedem Gesicht.

- Jesaja 25, 8


Jemand, der seine Liebe mit anderen geteilt hat, bleibt für immer auf dieser Erde. 


Freunde, wenn der Geist geschieden, so weint mir keine Träne nach, denn wo ich weile, da ist Frieden, dort leuchtet mir ein ewiger Tag.

- Annette von Droste-Hülshoff


Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.

- Johannes 11, 25


Unsere Toten sind nicht abwesend, sondern nur unsichtbar. Sie schauen mit Ihren Augen voller Licht in unsere Augen voller Trauer.  


Als Du die Welt verlassen hast, hielt der Himmel für einen Moment vor Glück den Atem an.


Und Gott wird abwischen alle Tränen von Ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.

- Offenbarung 21, 4


Den Tod fürchten die am wenigsten, deren Leben den meisten Wert hat.

- Immanuel Kant


Wir hoffen immer,  und in allen Dingen ist besser hoffen als verzweifeln.

- Joh. Wolfgang v. Goethe

 

Alles Getrennte findet sich wieder.

- Friedrich Hölderlin


Der Lebensweg eines lieben Menschen ist beendet. Unser Herz ist erfüllt von Schmerz, aber auch von Dankbarkeit, weil wir einen Teil seines blumenreichen Weges mit ihm gehen durften.


Steht nicht am Grab mit verweintem Gesicht ich bin da – ich schlafe nicht. Ich bin im Wind, der weht über die See, ich bin das Glitzern im weißen Schnee. Ich bin die Sonne auf reifender Saat, ich bin im Herbst in der goldenen Mahd. Wenn Du erwachst im Morgenschein, werde ich immer um Dich sein. Bin am Kreisen der Vögel am Himmelszelt, ich bin der Stern, der die Nacht erhellt. Steh nicht am Grab in verzweifelter Not, ich bin da – ich bin nicht tot!

  - Irisches Grabgedicht


Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines, dies eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses Blatt allein,  war Teil von unserem Leben, drum wird dies Blatt allein, uns immer wieder fehlen.


Vergiss mein nicht, du treues Herz, Bleib’ treu mir in der Ferne, Ohn’ dich ist alle Freude Schmerz, Ohn’ dich sind dunkel die Sterne.

- Clemens Brentano


Die letzte Strophe deines Liedes war verklungen als er deinen Namen rief in uns jedoch wird's nie verstummen es singt ganz leise seelentief.

- Edith Maria Bürger


Jetzt bleibt uns nichts von Dir als die Erinnerung an Deine Augen Dein Lächeln Deine Hände in den Herzen der Menschen die Dich lieben.


Warum blicken wir traurig ins Leere? Warum weinen wir Tränen wie Meere? Warum sind in unseren Herzen Risse? Warum wohl??? Weil wir Dich vermissen!


Seit mich mein Engel nicht mehr bewacht, kann er frei seine Flügel entfalten und die Stille der Sterne durchspalten, - denn er muss meiner einsamen Nacht nicht mehr die ängstlichen Hände halten - seit mich mein Engel nicht mehr bewacht.
- Rainer Maria Rilke


Es weiss ja keiner, der's nicht erlebt wie's ist, wenn einer die Flügel hebt und leise, leise sich auf die Reise - die letzte macht. Es weiß ja keiner, dem's nicht geschah wie's ist, wenn einer nun nicht mehr da. Wenn leer die Stätte des, den man hätte so gern noch nah.

 

Still und leise
Gehst Du auf deine letzte Reise
Von den Wellen des Meeres geborgen
Wird Du nun sein ohne Hast und Sorgen
Am Tage getragen an die schönsten Strände der Welt
Des Nachts ruhend unter Deinem geliebten Himmelszelt.

- Solveig Tietje


Ich bin der Herr, Dein Gott, der Dich jetzt beim Namen ruft: komm zu mir und sei mein! Ich bin der Herr, Dein Gott, der lang schon nach Dir sucht. ich bitte Dich, komm Heim.
Familienbetrieb Messerschmidt GmbHMesserschmidt GmbH Logo Grabsteine Deutschland

Ihr zuverlässiger Partner

... und Steinmetzbetrieb mit Passion!

Als Steinmetz-Familienbetrieb stehen wir Ihnen seit fast einem Jahrzehnt als zuverlässiger und vertrauter Partner zur Seite. Mit unserer Erfahrung und Liebe zum Detail unterstützen wir Sie von der Idee bis zur letztendlichen Aufstellung des Grabsteins beim Abschied Ihrer Lieben.
Durch unsere moderne Grabsteinproduktion und ein eingearbeitetes Team sind wir in der Lage, Ihre Vorstellungen in die Realität umzusetzen. Heimisch in Crailsheim liefern wir deutschlandweit und stellen den Grabstein für Sie auf.
Ob Urnengrab, Einzelgrab oder Doppelgrabmal - wir haben die passende Lösung für Sie.

Natürlich verwenden wir ausschließlich Steine aus ethischer Herstellung
-
Denn Grabsteine sind für uns eine Herzensangelegenheit!

Ihr Tobias Messerschmidt

Trauersprüche für Trauerkarten
ausgewählt für Sie...
Jetzt anrufen! oder schreiben