20% Rabatt nur noch bis 17.02
Inhalt [ ]

Grabstein Kosten: Mit diesen Kosten müssen Sie beim Grabmal rechnen

Das wichtigste über Grabstein Kosten in Kürze

Hintergrundinformationen, Bilder und weitere Fakten erfahren Sie unten im Text

Wir verstehen, dass die Anschaffung einer Grabstätte ein schwieriger und emotionaler Prozess sein kann. Um die Suche nach einem würdigen und für Sie passenden Grabmal etwas zu erleichtern, möchten wir Ihnen im Folgenden einen kurzen Überblick zu den möglichen Kosten beim Kauf einer Grabstätte geben.

Die Kosten für einen Grabmal setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen. Zum einen aus den Friedhofsgebühren, die für einen Neukauf oder die Verlängerung einer Grabstätte anfallen. Dazu kommen die Kosten für den Grabschmuck und nicht zuletzt auch den Grabstein. Diese können stark variieren und sind abhängig von der Größe, Material und Design des Steins. Eine einfache Grabplatte ist schon ab 300 Euro zu haben, während größere Grabsteine mit aufwendigerer Gestaltung Preise von mehreren tausend Euro erreichen können.

 

Das kostet der Grabstein selbst

Neben dem Material, den Verarbeitungskosten und der Grabgröße entscheiden auch die Inschrift und zusätzliche Schmuckelemente am Stein über den Preis. Jeder unserer Steine ist eine Einzelanfertigung und auf Ihre Wünsche angepasst, dementsprechend hängt der Preis immer vom jeweiligen Produkt ab. Grob kann man die Kosten aber in verschiedene Preisspannen einordnen, die sich nach dem jeweiligen Grabtyp richten. Gerne können Sie auch unseren Grabsteinkalkulator ausprobieren, mit dem Sie eine ungefähre Preisvorstellung für einen auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepassten Grabstein bekommen.

Kosten nach unterschiedlichen Grabtypen

In unserer heimischen Bestattungskultur gibt es viele unterschiedliche Grab- und Grabsteinarten, welche sich teilweise stark im Preis unterscheiden. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu den Grabsteinkosten aufgeteilt nach dem jeweiligen Grabtyp. Dazu kommen, falls notwendig, auch die Kosten für die Grabsteineinfassung. Außerdem zeigen wir Ihnen die preislichen Unterschiede je nach Material und wie sich die Kosten für die Grabsteinbeschriftung, den Transport und die Aufstellung zusammensetzen.

Zusammensetzung der Grabsteinkosten

Ganz allgemein lassen sich die Grabsteinkosten in 3 Kategorien einteilen. Der größte Anteil der Kosten machen Design und Herstellung aus. Material und Transport/Montage sorgen für die andere Hälfte der Kosten

Kosten für Urnengrabsteine

Bei Urnengräbern handelt es sich um kleine Erdgräber, in denen ausschließlich Urnen beigesetzt werden können. Wie bei den Gräbern für Sargbestattungen werden auch Urnengräber in der Regel mit einem Grabstein verziert. Grabsteine für Urnengräber sind aufgrund der reduzierten Grabgröße kleiner und damit auch günstiger als Einzel- oder Doppelgrabsteine für Sarggräber. Doch auch Urnengrabsteine lassen sich vielfältig und individuell gestalten und in die Grabgestaltung integrieren. Die Kosten für einen Urnengrabstein liegen zwischen 1200 und 1800 Euro.

         

Urnengrabstein mit Einfassung und Abdeckung

Urnengrabstein mit Einfassung

Liegegrabstein

Genehmigungskosten

Friedhofsabhängig

Friedhofsabhängig

Friedhofsabhängig

Produktionskosten inkl. Einfache Beschriftung

ab 1.550€

Ab 1.550€

ab 800€

Abdeckung

ab 400€

keine Abdeckung

keine Abdeckung

Umrandung

ab 1.200€

ab 1.200€

keine Abdeckung

Logistikkosten

ab 600€

ab 600€

ab 200€

Gesamtkosten günstigste Konfigurationen

ab 3.750€

ab 3.350€

ab 800€
bei eigener Montage

 

 

Urnengrabsteine mit Einfassung

Benötigen Sie neben dem Urnengrabstein auch eine Einfassung für das Urnengrab, müssen Sie mit zusätzlichen Kosten von ca. 1400 Euro (+/- 20%) rechnen.

 

Preise für Einzelgrabsteine

Einzelgräber werden vorwiegend für Sargbestattungen verwendet, allerdings kann man auch Urnen dort beisetzen lassen. Grabsteine für Einzelgräber sind in der Regel größer als Urnengrabsteine und daher auch etwas kostenintensiver. Dafür bieten Sie aufgrund der größeren Fläche auch viel Raum zur individuellen Gestaltung. Preise für Einzelgrabsteine fangen bei 2000 Euro an und reichen bis zu 2800 Euro.

 

         

Einzelgrabstein mit Einfassung und Abdeckung

Einzelgrabstein mit Einfassung

Liegegrabstein

Genehmigungskosten

Friedhofsabhängig

Friedhofsabhängig

Friedhofsabhängig

Produktionskosten inkl. Einfache Beschriftung

ab 2.550€

ab 2.550€

ab 1.000€

Abdeckung

ab 600€

keine Abdeckung

keine Abdeckung

Umrandung

ab 1.700€

ab 1.700€

keine Abdeckung

Logistikkosten

ab 900€

ab 900€

ab 200€

Gesamtkosten günstigste Konfigurationen

ab 5.750€

ab 5.150€

ab 1.000€
bei eigener Montage

 
Einzelgrabsteine mit Einfassung

Für die Einfassung einer Einzelgrabstelle fallen zusätzliche Kosten von ca. 2200 Euro (+/- 20%) an.

 

Kosten für Doppelgrabsteine

In einem Doppelgrab können zwei Verstorbene nebeneinander bestattet werden. Daher ist ein Doppelgrab mindestens doppelt so breit ist wie ein Einzelgrab. Grabsteine für ein Doppelgrab werden in der Regel an die Größe des Grabes angepasst und können hervorragend nach Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen bearbeitet werden. Die Preise für einen Doppelgrabstein liegen zwischen 3000 und 4000 Euro.

         

Doppelgrabstein mit Einfassung und Abdeckung

Doppelgrabstein mit Einfassung

Liegegrabstein

Genehmigungskosten

Friedhofsabhängig

Friedhofsabhängig

Friedhofsabhängig

Produktionskosten inkl. Einfache Beschriftung

ab 3.550€

Ab 3.550€

ab 1.800€

Abdeckung

ab 1.000€

keine Abdeckung

keine Abdeckung

Umrandung

ab 2.200€

ab 2.200€

keine Abdeckung

Logistikkosten

ab 1.200€

ab 1.200€

ab 600€

Gesamtkosten günstigste Konfigurationen

ab 7.950€

ab 6.950€

ab 1.800€
bei eigener Montage

 

Doppelgrabsteine mit Einfassung

Für die Einfassung einer Doppelgrabstelle müssen Sie mit zusätzlichen Kosten von ca. 2800 Euro (+/- 20%) rechnen.

  • Urnengrabstein aus Jura-Kalkstein mit Pusteblume aus Stahl und Einfassung und Platte aus Jura-Kalkstein mit Aussicht auf eine Ruine im Hintergrund | © Messerschmidt GmbH
  • Einzelgrabstein in Form von zwei sich umarmenden Figuren aus Sandstein | © Messerschmidt GmbH

Das kostet eine Grabplatte

Während ein Grabstein senkrecht am Kopfende eines Grabes aufgestellt wird, liegt die Grabplatte flach oder leicht angewinkelt auf der Erdoberfläche des Grabes auf. Grabplatten können den Grabstein ersetzen oder auch in Ergänzung zum Grabstein als weiteres Schmuckelement eingesetzt werden.

Die Größe der Grabplatte hängt dementsprechend von der Größe des Grabes ab. Grabplatten eignen sich für jegliche Grabformen, sei es ein Urnengrab, ein Einzel- oder Doppelgrab. Dabei muss die Grabplatte nicht die gesamte Fläche des Grabes einnehmen, sondern kann sich als Teil der Grabdekoration zusammen mit der Grabbepflanzung in die Gesamtgestaltung einfügen. Die Kosten für eine Grabplatte liegen dabei zwischen 300 und 2000 Euro.

Preise für Grabstelen

Zu einer besonderen und eleganten Variante der Grabsteine gehört die Grabstele. Hierbei handelt es sich um einen schlanken Pfeiler aus Stein. Grabstelen bestechen mit ihrer hoch aufstrebenden, schmalen Form und bieten sich vor allem für geringere Platzverhältnisse an. Sie sind ein Blickfang auf jedem Friedhof und können ganz individuell gestaltet werden.

Die Kosten für Grabstelen orientieren sich am Preis ihrer etablierten Gegenstücke.

  • Zweiteilig stehendes Grabmal und liegender Granitplatte als teilweise Abdeckung | © Messerschmidt
  • Platte mit quadratischem Ausschnitt für eine Pflanze, gefertigt aus Kalkstein | © Messerschmidt
  • Grababdeckung sind beliebt bei Leuten, die nur wenig oder gar keine Zeit für die Pflege einer Grabstelle haben. | © Messerschmidt

Meist optional aber passend: Das kostet die Grabsteineinfassung

Wie auch bei den Grabsteinen hängen die Kosten für eine Grabeinfassung stark von der Größe und des Materials ab. Um ein harmonisches Erscheinungsbild zu erzeugen, wird für die Grabeinfassung meist dasselbe Material wie für den Grabstein gewählt.

Hier nochmal ein Überblick über die Kosten für eine Grabsteineinfassung, aufgeteilt in Grabtypen:

Einfassung für Urnengrabstelle: 1400 Euro (+/- 20%)
Einfassung für Einzelgrabstelle: 2200 Euro (+/- 20%)
Einfassung für Doppelgrabstelle: 2800 Euro (+/- 20%)

 

Kosten für Grabsteine nach Material

Grabsteine werden in der Regel aus Naturstein gefertigt. Je nach Region, in der der Abbau durchgeführt wird, können die die Kosten für den Stein stark variieren. Auch die Qualität des Gesteins und die Farbe beinflussen die Kosten stark. Konkrete Preise lassen sich daher schwer benennen, doch lassen sich die Materialkosten grob untereinander vergleichen.

Grabstein MAterialkosten im Vergleich

Ganz genau lässt es sich nicht sagen - im Vergleich bildet sich aber eine Rangliste vom teursten Grabsteinmaterial Granit bis zum günstigeren Material Kalkstein.

Kosten für Grabsteine aus Granit

Granit zählt zu den härtesten und widerstandsfähigen Steinen. Genau wegen seiner robusten Beschaffenheit eignet sich Granit hervorragend zur Gestaltung und individuellen Anpassung an Ihre Wünsche. Granit ist witterungsbeständig, frostfest und pflegeleicht und zählt daher zu einem der beliebtesten Steine in Kunst und Handwerk.

Wir bieten Ihnen in eine vielfältige Auswahl an Grabsteinen aus Granit. Der graue Granit erhält seine strahlende Oberfläche durch hell- bis dunkelgraue Einsprenkelungen, die ihm einen zeitlosen und modernen Charakter verleihen. Grauer Granit ist allgemein sehr beliebt und gehört zu den Klassikern unter den Grabsteinen. Gelber Granit hingegen zeichnet sich durch Einsprenkelungen in sanften Gelbtönen aus, die dem Stein eine lebendige Oberflächenstruktur und warme Ausstrahlung geben.

Durch seine besondere Farbgebung auch „blauer Granit“ genannt ist der Kösseine-Granit aus dem Fichtelgebirge eine echte Seltenheit. Blaue bis blaugraue Einsprenkelungen und eine lebendige Oberflächenstruktur verleihen diesem Grabstein einen exklusiven Charakter.

Egal in welcher Ausführung, Granit gehört meist zu den teureren Gesteinsarten. Für Granit muss man in der Regel mehr ausgeben als für Basalt, Sandstein oder Kalkstein.

Gängige Grabsteinmaterialien

Marmor, Sandstein, Kalkstein und Granit sind die am meisten verwendeten Grabsteinmaterialien. Und das aus gutem Grund

Kosten für Grabsteine aus Marmor

Marmor kommt in zahlreichen Zusammensetzungen und Farbgebungen vor und ist aufgrund seiner weichen Beschaffenheit bei Bildhauern besondern beliebt. Das macht ihn allerdings auch zu einem pflegeintensiven Stein, Marmor gehört damit eindeutig zu den höherpreisigen Gesteinsarten.

 

Kosten für Grabsteine aus Basalt

Früher auch schwarzer Marmor genannt, zeichnet sich Basalt durch seine dezente und klassische Farbgebung in dunklen Grau- und Schwarztönen aus. Seine feinporige Struktur verleihen den Grabsteinen eine elegante und moderne Optik.

Grabsteine aus Basalt sind witterungs- und frostbeständig und dadurch besonders pflegeleicht und langlebig. Basalt ist in der Regel etwas günstiger als Granit oder Marmor, liegt aber preislich über Sandstein oder Kalkstein.

Grabstein aus Granit und Sandstein, mit und ohne Ornament | © Messerschmidt

Kosten für Grabsteine aus Sandstein

Sandstein entstand aus der Ablagerung verwitterter Steine und Sandkörner. Abhängig von der Zusammensetzung der Materialien kommt dieses Sedimentgestein in unterschiedlichen Farben und verschiedenen Härtegraden vor. Durch seine weiche bis mittelharte Struktur lässt sich Sandstein bildhauerisch bestens bearbeiten und eignet sich hervorragend für die Ausarbeitung filigraner Formen und Details.

Die warme und leuchtende Farbe des Sandsteins kommt besonders gut in Kombination mit dunkleren Steinarten zur Geltung. Sandstein ist in der Regel etwas preisgünstiger als Basalt oder Granit und etwas teurer als Kalkstein.

Kosten für Grabsteine aus Kalkstein

Kalkstein ist auf der ganzen Welt verbreitet und kommt in den unterschiedlichsten Farbgebungen vor. Der Jura-Kalkstein besitzt einen warmen Grundton, der den Grabsteinen eine elegante und ruhige Erscheinung verleiht.

Auch der dunkelgraue Kalkstein ist seine edle und zeitlose Erscheinung beliebt. Durch die hohe Dichte und gleichzeitig weiche Struktur lassen sich Grabsteine aus Kalkstein vielfältig bearbeiten und eignen sich daher hervorragend zur künstlerischen Gestaltung.

Kalkstein zählt außerdem zu den günstigeren Steinen und kostet in der Regel weniger als Granit, Basalt oder Sandstein.

 

Kosten für Findlinge

Ein ganz besonderer Grabschmuck ist ein Findling-Grabstein. Findlinge bleiben größtenteils unbearbeitet und beindrucken durch Ihre naturnahe Gestalt und unverwüstliche Stärke. Aufgrund der natürlichen Beschaffenheit und dem geringen Bearbeitungsaufwand sind Findlinge tendenziell etwas günstiger als herkömmliche Grabsteinmodelle.

  • Bei dieser Urnengrabstelle wurde auch die Farbe der Kieselsteine auf die Materialien der stehenden Steine abgestimmt. | © Messerschmidt GmbH
  • Ist der stehende Stein ein Findling, bietet es sich an für die Einfassung ebenfalls auf kleine Brocken zu setzen, um ein einheitliches Gesamtbild zu kreieren | © Messerschmidt GmbH

Nicht zu Vergessen: Kosten für die Grabsteinbeschriftung

Erst mit der Beschriftung des Grabsteins wird der Grabstein zu einer individuellen Grabstätte. Neben dem Namen und den Geburts- und Sterbedaten werden gerne Symbole oder Sprüche eingraviert. Auch das Aufbringen von Bildern ist möglich und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Ursprünglich wurden Schriften in den Grabstein gehauen. Bei Messerschmidt Grabsteine setzen wir jedoch auf ein modernes Verfahren. Die Schrift wird in den Grabstein eingearbeitet, um diese schonender in den Stein zu bringen. Um ein präzises Bild zu schaffen, werden die eingestrahlten Schriften nachträglich lackiert und nicht mehr von Hand ausgemalt.

Wir setzen in Ihrem Interesse auf moderne und zeitgemäße Verfahren und können Ihnen daher eine Beschriftung zu fairen Kosten bieten.

Üblicherweise wird der Preis für eine Beschriftung nach der Höhe der Zeichenanzahl berechnet. Damit Sie sich aber nicht unnötig beschränken müssen, bieten wir Ihnen für eingearbeitete Namen und Daten eine Pauschale an. Für darüberhinausgehende Wünsche und Besonderheiten, wie z.B. eine aufgesetzte Schrift, nicht-lateinische Buchstaben, Sprüche oder Bilder machen wir Ihnen einen individuell angepassten Preisvorschlag.

 

Mit diesen Kosten für Ornamente und Zubehör müssen Sie rechnen

In der Gestaltung eines Grabsteins gibt es zahllose Möglichkeiten, um der Einzigartigkeit des Verstorbenen gerecht zu werden. Ein passendes Schmucksymbol eignet sich dabei hervorragend, um einen Grabstein stilvoll und individuell zu gestalten.

Bei uns können Sie aus einer Vielzahl an zeitlos gestalteten figürlichen und ornamentalen Schmuckelementen wählen. Die Preise für diesen witterungsbeständigen Dekor liegen zwischen 120 und 440 Euro. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch Zubehör wie Vasen, Laternen, Schalen oder Weihwasserkessel in derselben Preisspanne.

Bilder aus Keramik sind eine weitere Möglichkeit das Grabmal zu individualisieren. Maßgeblich für den Preis ist hierbei primär die gewünschte Größe.

  • Bei unserem Jura Kalkstein empfehlen wir die Schrift in anthrazit zu gestalten, damit ein schöner Kontrast entsteht. | © Messerschmidt
  • Nebst Name und Daten können auch Ornamente wie hier eine Rose in den Stein eingearbeitet werden. | © Messerschmidt

Kosten für Aufstellung, Transport und Pflege

Wenn Sie bei uns einen Grabstein kaufen, garantieren wir Ihnen eine optimale Abwicklung von der Auswahl des Grabsteines bis zu dessen Aufstellung auf Ihrem Wunschfriedhof in Deutschland, Österreich oder Schweiz.

Haben Sie den für sich passenden Grabstein online ausgesucht, kümmern wir uns um eine zügige Ausführung Ihrer Wünsche und die zeitnahe Auslieferung Ihres Grabsteines. Wir stellen den Grabstein auf dem Friedhof Ihrer Wahl auf und kümmern uns gleichzeitig um die dazu notwendigen Formalitäten. Wir holen die notwendig Genehmigung bei der dazu zuständigen Friedhofsverwaltung ein und kümmern uns darum, dass das Grab und der Grabstein der Friedhofssatzung entsprechen.

 

Kosten für Aufstellung und Transport

Die Kosten für den Transport und die Aufstellung Ihres Grabsteines richten sich nach Art des Steines und ob die Montage mit oder ohne Einfassung vorgenommen wird. Für einen einfachen Liegestein, der kein Fundament benötigt, betragen die Kosten 200 Euro. Die Preise für Transport und Montage eines normalen Grabsteines liegen, je nach Grabtyp und Flächengröße, zwischen 400 und 800 Euro. Für die Montage einer Einfassung fallen ebenfalls zwischen 400 und 800 Euro an.

 

Genehmigung und Nutzungsrechte: Kosten für den Friedhof

Die Kosten für das Nutzungsrecht eines Grabes werden vom jeweiligen Friedhofsamt festgelegt und können stark variieren. Generell wird auf deutschen Friedhöfen zwischen sogenannten Reihengräbern und Wahlgräbern unterschieden.

Bei Wahlgräbern handelt es sich um Gräber, deren Lage ausgewählt werden darf. Diese Gräber lassen sich nach Ablauf der Ruhefrist weiter verlängern und können über mehrere Jahrzehnte in Familienbesitz bleiben.

Wahlgräber gehören zu den teureren Gräbern. Ein Einzelwahlgrab kostet ungefähr zwichen 1300 EUR und 2700 EUR, ein Doppelgrab zwischen 2800 EUR und 5500 EUR.

Reihengräber hingegen sind Gräber, die von der Friedhofsverwaltung „der Reihe nach“ vergeben werden und deren Nutzungsfrist sich nicht verlängern lässt. Sie sind oft deutlich günstiger als Wahlgräber, Preise liegen je nach Region zwischen 600 und 2000 Euro.

Innerhalb dieser Aufteilung werden die Kosten nach Größe der Grabfläche berechnet. Ein einfaches Urnenreihengrab ist demnach deutlich günstiger als zum Beispiel ein Doppelwahlgrab.

Zusätzlich zu den Kosten des Grabnutzungsrecht kommen die Beisetzungsgebühren, die ebenfalls vom jeweiligen Friedhofsamt festgelegt werden und in der Regel zwischen 400 und 1000 Euro liegen.

 

Laufende Kosten für ein Grabmal

Kosten für Bepflanzung, Reinigung

Wenn Sie persönlich nicht in der Lage sind, sich um die Pflege des Grabes zu kümmern, haben Sie die Möglichkeit eine Dauer- oder Jahresgrabpflege in Anspruch zu nehmen. Oft kann eine solche Pflege in die Hände des Friedhofsgärtners gelegt oder ein Florist damit beauftragt werden. Eine solche Grabpflege kostet, je nach Grabart und Umfang der gärtnerischen Leistungen, zwischen 80 – 700 Euro pro Jahr.

 

Pflege und Instandhaltung des Grabsteines: Messerschmidt Plus

Für einen geringen jährlichen Betrag kümmern wir uns um die professionelle Pflege und Instandhaltung ihres Grabsteines. Dazu gehören das Nachmalen der Beschriftung, sollte die irgendwann mal verblasst sein, eine bei Bedarf notwendige Befestigung des Steines sowie die Reinigung des Steines mitsamt Einfassung.

 

Schäden und Reparaturen

Sollte es wider Erwarten nach der Aufstellung des Steines zu einer außergewöhnlichen Veränderung des Steines kommen oder Ihnen fällt eine Beschädigung oder ein gravierender Mangel auf, kümmern wir uns um Reperatur oder Ersatz des Steines.

Wie viel kostet ein Grabstein?

Der Preis hängt von der Größe des Grabes und dem gewünschten Grabstein ab.

Einzelgrabsteine für Sargbestattungen kosten zwischen 2000 und 2800 Euro, Doppelgrabsteine zwischen 3000 und 4000 Euro und Urnengrabsteine zwischen 1200 und 1800 Euro.

Die Einfassung einer Grabstelle erhöht die Kosten um etwa 1400 bis 2800 Euro (+/- 20%).

Wie viel kostet ein Urnengrabstein?

Grabsteine für Urnengräber sind kleiner und günstiger als andere Grabsteine, können aber ebenfalls individuell gestaltet werden.

Die Kosten für einen Urnengrabstein liegen zwischen 1200 und 1800 Euro. Für die Einfassung eines Urnengrabs müssen zusätzlich etwa 1400 Euro (+/- 20%) einkalkuliert werden.

Wie viel kostet ein Einzelgrabstein?

Einzelgrbatseine sind größer und somit kostspieliger als Urnengrabsteine, bieten aber mehr Raum für persönliche Gestaltung.

Die Kosten für einen Einzelgrabstein beginnen bei 2000 Euro und können bis zu 2800 Euro betragen. Die Einfassung einer Einzelgrabstelle kostet zusätzlich etwa 2200 Euro (+/- 20%).

Wie viel kostet ein Doppelgrabstein?

Doppelgräber ermöglichen die gleichzeitige Bestattung von zwei Personen. 

Die Kosten für einen Doppelgrabstein liegen zwischen 3000 und 4000 Euro. Für die Einfassung einer Doppelgrabstelle fallen zusätzliche Kosten von etwa 2800 Euro (+/- 20%) an.

Wie viel kostet ein Grabstein mit Einfassung?

Die Einfassung kann eine passende Ergänzung sein und die Grabstelle stimmig begrenzen.

Je nach Grabtyp kostet eine Einfassung zwischen 1200 und 3000€ zusätzlich zum Grabstein.

Welchen Einfluss hat das Material auf die Kosten des Grabsteins?

Zur Gestaltung eines Grabsteins kommen unterschiedliche Natursteine in Frage.

Konkrete Kosten sind abhängig von Rohstoffpreisen und -verfügbarkeit. Es lässt sich daher nur eine Preisabstufung wie folgt festlegen:

Granit ist tendenziell der teuerste Grabstein, danach folgend in absteigender Reihenfolge Basalt, Sandstein und Kalkstein.

Insbesondere bei Findlingen lässt sich diese Metrik nur bedingt anwenden.

Fazit

Bei dem Kauf eines Grabmals sind viele Faktoren zu beachten. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserer Übersicht etwas Klarheit verschaffen konnten. Sollten Sie noch Fragen haben, steht Ihnen unser Team jederzeit zur Verfügung.

Wir sind für Sie da Wir beraten Sie gerne.
20% 20% 20% Rabatt
Nur noch bis 17.02 sichern! 07951-295331
Whatsapp

Ausstellung

Mo-Sa: 8:00 - 20:00
So: Schautag - keine Beratung

über 1.400 Grabsteine:
Rotebachring 45
74564 Crailsheim


© 2023 Messerschmidt GmbH